Kontaktaufnahme

Live-Chat mit Tektronix-Vertretern. Verfügbar von 09:00 - 17:00 Uhr CET.

Anrufen

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter

Verfügbar von 9:00 bis 17:00 Uhr CET Geschäftstage

Download

Laden Sie Handbücher, Datenblätter, Software und vieles mehr herunter:

DOWNLOADTYP
MODELL ODER SCHLÜSSELWORT

Feedback

DDR

Effiziente Überprüfung und Fehlerbeseitigung
für LPDDR5-Speicherschnittstellen

5G kommt – Kann Ihre Testsoftware mithalten?

5G hält noch viel Unbekanntes für uns bereit. Aber wir wissen bereits, dass es extrem schnell sein wird und bestehende Smartphones auf die nächste Stufe bringen wird, dank höheren Auflösungen, Augmented/Virtual Reality und verbesserten Spielerlebnissen. LPDDR5 DRAM erfüllt die Spezifikationen von 5G durch eine signifikante Steigerung der Datenübertragung sowie der Leistungs- und Energieeffizienz im Vergleich zu LPDDR4. Höhere Datenübertragungsraten und schnellere Signalgeschwindigkeiten bedeuten jedoch komplexe Designs, welche die Grenzen der Signalintegrität überschreiten und höhere Leistungsmessungen für Compliance, Debugging und Validierung erfordern.

Die LPDDR5-Transmitterlösung von Tektronix ist eine automatisierte Testanwendung auf Systemebene, mit der Sie LPDDR5-Designs schnell, effizient und zuverlässig validieren und debuggen können, um mehr als 50 in JEDEC definierte elektrische und zeitliche Messungen zu erfüllen.

Reduzieren Sie die Markteinführungszeit

Für die Qualitätssicherung eines Designs ist die DRAM-Validierung zwar ein wesentlicher Schritt in der Produktentwicklung, sie ist allerdings auch sehr zeit- und arbeitsaufwändig. Eine Möglichkeit dieses Problem zu mindern ist, soweit wie möglich auf manuelle Test zu verzichten. Mit unserer LPDDR5-Sender-Lösung können Sie die Prüfung der LPDDR5-Signalintegrität automatisieren und Ihre Testzeiten insgesamt um die Hälfte reduzieren. Somit verkürzt sich der gesamte Feedback- und Testzyklus und Unternehmen können ihre Produkte schneller auf den Markt bringen.

Accelerate Your Time to Market LPDDR5
LPDDR5 Debugging and Validation

Debugging und Validierung

Die LPDDR5-Transmitterlösung von Tektronix bringt die Kontrolle dorthin zurück, wo sie sein sollte – zum Benutzer. Mit dem benutzerdefinierten Erfassungsmodus können Sie LPDDR5-JEDEC-Konformitätsmessungen durchführen, indem Sie die Bereichseinstellungen wie Abtastrate, Aufzeichnungslänge, Bandbreite und mehr anpassen.

Die Lese- und Schreib-Burst-Trennung war schon immer ein großes Problem für Ingenieure, die für die Speichervalidierung zuständig sind. Oft gibt es auf Systemebene keine Möglichkeit, den Datenverkehr auf dem DDR-Bus zu kontrollieren. Mit neuen und verbesserten Algorithmen zur Burst-Trennung ermöglicht die LPDDR5-Transmitterlösung nicht nur die gleichzeitige Erkennung von Lese- und Schreib-Bursts, sondern verbessert auch die Testzeit und die Genauigkeit.

SDLA

Die Validierung von S-Parametern ist häufig das Hauptanliegen beim De-Embedding von LPDDR5-Designs. Mit verbesserten Passivitätsprüfungen, Portzuweisungen und Plotfunktionen verbessert die serielle Datenverbindungsanalyse (SDLA) nicht nur die Validierung von S-Parameter-Dateien, sondern auch die Flexibilität, spart Zeit und erhöht das Vertrauen in den De-Embedding-Prozess. Bei anderen Debug-Softwaretools müssen Sie den gesamten Prozess abschließen, um Ergebnisse zu erhalten. Mit der LPDDR5-Transmitterlösung von Tektronix können Sie Probleme früher erkennen und Ihre Designs effizienter debuggen und optimieren. SDLA-Funktionen können auch für die DFE-Analyse hilfreich sein.

Weitere Informationen finden Sie hier in unseren SDLA-Anwendungshinweisen.

DDR5-SDLA-Analysis
Tektronix LPDDR5 Probes

P7700 TriMode-Tastköpfe

Eine der Energiesparfunktionen von LPDDR5 DRAM ist die Option zur Umwandlung der drei Differenzsignale CK, WCK und RDQS in unsymmetrische Signale, wenn bei Datenraten 1600 Mbps oder weniger betragen. Je nach Anwendungsfall muss auch dieser unsymmetrische Modus genau wie der standardmäßige Differenzialmodus umfassend getestet werden. Die TriMode-Tastköpfe der Serie P7700 mit einer neuen koaxialen Tastkopfspitze ermöglichen die Messung von differentiellen und unsymmetrischen Signalen mit einem Tastkopf-Aufbau, ohne die Tastköpfe ablöten zu müssen. Dadurch wird der Versuchsaufbau zum Testen des unsymmetrischen Modus von LPDDR5 DRAM vereinfacht.