TPS2012B • TPS2014B • TPS2024B

TPS2012B • TPS2014B • TPS2024B Digitalspeicher-Oszilloskope Datenblatt

Online lesen:

Funktionen und Vorteile

  • 100 MHz und 200 MHz Bandbreite
  • Abtastraten bis zu 2 GS/s (Echtzeit)
  • 2 oder 4 vollständig isolierte, potenzialfreie Kanäle plus externer isolierter Trigger
  • 8 Stunden durchgängiger Betrieb mit zwei Akkus (bei laufendem Betrieb austauschbar) für eine praktisch vollständige Unabhängigkeit von externem Stromnetz
  • Optionale Anwendungssoftware mit dem breitesten Spektrum von Leistungsmessungen in dieser Preisklasse
  • Schnelles Analysieren und Dokumentieren von Messergebnissen mit der OpenChoice®-Software oder dem integrierten CompactFlash®-Massenspeicher
  • FFT serienmäßig bei allen Modellen
  • Komfort-Trigger zum schnellen Erfassen gewünschter Ereignisse
  • Leichte Bedienung mit Knöpfen wie bei herkömmlichen analogen Geräten und mehrsprachiger Oberfläche
  • Vereinfachung von Konfiguration und Betrieb durch Auto-Setup-Menü, automatische Bereichseinstellung, Signal- und Setup-Speicher sowie integrierter kontextbezogener Hilfe
  • Beste Sicht durch beleuchtete Menütasten
  • 11 der wichtigsten automatischen Signalmessungen

Anwendungsgebiete

  • Planung von industrieller Stromversorgung, Problembehebung, Installation und Wartung
  • Entwicklung, Fehlerdiagnose, Installation und Wartung hochmoderner Bauelemente
  • Entwicklung und Tests in der Fahrzeugelektronik
  • Ausbildung und Schulung

Oszilloskope der TPS2000B-Serie bieten höchste Produktivität vom Labor bis zum Außeneinsatz

Die Oszilloskope der TPS2000B-Serie sind durch unverwechselbare Leistungsmerkmale gekennzeichnet und verfügen über vertraute Bedienelemente und eine benutzerfreundliche Menüführung. Die Modelle dieser Serie sind entweder als 2- oder als 4-Kanal-Version erhältlich. Gemeinsam ist ihnen jedoch die IsolatedChannel™-Technologie, die für die Isolierung gegen Masse und zwischen den Kanälen sorgt. So gehören Ihre Bedenken, bei Messvorgängen Schaltkreise zu beschädigen, der Vergangenheit an. Bei den Modellen ist standardmäßig der Akkubetrieb vorgesehen, so dass sie sich ideal für den Außeneinsatz eignen. Was Arbeiten an der Leistungselektronik betrifft, so integriert ein optionales Softwareprogramm häufig benötigte Stromnetzmessungen in das Gerät, wodurch eine höhere Geschwindigkeit bei Analyse und Fehlerbehebung erreicht wird.

Potenzialfreie und differenzielle Messungen – schnell, genau, erschwinglich

Ungenaue Messergebnisse und Schädigungen am Schaltkreis sind häufig auf eine ungewollte Erdung eines getesteten Schaltkreises zurückzuführen. Wird eine Verbindung zwischen zwei oder mehreren geerdeten Tastköpfen hergestellt, können Erdschleifen entstehen. Bei ausreichend starkem Strom kann dies dazu führen, dass Komponenten oder Anlagenteile zerstört werden. Von viel größerer Bedeutung ist jedoch die Tatsache, dass potenzialfreie Messungen, die ohne die richtigen Instrumente und Tastköpfe durchgeführt werden, ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Thumbnail

Vier IsolatedChannel™-Eingänge und ein isolierter externer Triggereingang für schnelle, präzise und erschwingliche potenzialfreie und differentielle Messungen.

Mit der IsolatedChannel-Technologie von Tektronix werden potenzialfreie Messungen viel einfacher. Anders als bei massebezogenen Oszilloskopen sind die Eingangssteckergehäuse des TPS2000B gegeneinander und gegen Masse isoliert. Innerhalb des spezifizierten Bereichs für die potenzialfreie Spannung von maximal 600 Veff verhindert die IsolatedChannel-Technologie, dass der Strom zwischen den TPS2000B-BNC-Eingangsgehäusen oder von einem BNC-Gehäuse zur Masse fließt.

Entsprechend der individuellen Anwendung kann aus verschiedenen passiven Tastköpfen gewählt werden. Mit den im Lieferumfang enthaltenen passiven Tastköpfen TPP0101/TPP0201 kann das TPS2000B bis zu 400 VSp-Sp messen. Um jedoch den Sicherheitsanforderungen der TPP0101/TPP0201 zu genügen, muss der Referenzleiter des Tastkopfs in einem Spannungsbereich von 30 Veff im Verhältnis zur Masse gehalten werden. Aus diesem Grund eignen sich die Tastköpfe TPP0101/TPP0201 besonders gut für die Arbeit an digitalen und analogen Schaltkreisen, bei denen die Höchstspannung niemals über 30 Veff liegt.

Thumbnail

Maximale Sicherheitsratings für Eingangssignal und potenzialfreie Spannung

Messungen im Bereich der Umrichtelektronik erfordern in der Regel Tastköpfe mit höheren Nennspannungswerten. Tektronix hat zwei passive Tastköpfe mit Isolierungssystemen in seinem Sortiment, die speziell für potenzialfreie Messungen konzipiert sind. Die optionalen Tastköpfe P5122 eignen sich in Kombination mit dem Modell TPS2000B für Messungen an Geräten mit 480 Veff in CAT-II-Umgebungen, deren potenzialfreie Spannung maximal 600 Veff im Verhältnis zur Erdung beträgt. Mit dem optionalen Tastkopf P5120 kann das TPS2000B bis zu 800 VSp-Sp messen – bei einer maximalen potenzialfreien Spannung bis zu 600 Veff zur Erde. Der P5120 ist die erste Wahl, wenn es um AC-gekoppelte Restwelligkeitsmessungen an DC-Hochspannungsnetzteilen geht.

Ausführliche Angaben zu den Sicherheitseinstufungen und Spezifikationen sind unter „Spezifikationen“ zu finden.

Anwendungsbedingte Auswahl der richtigen Tastköpfe

Oszilloskop/Tastkopf (Dämpfung)

Maximale Sicherheitsratings

TPS2000B: darstellbares Signal

Sicherheitsrating für potenzialfreie Referenz*1

Sicherheitsrating für Eingangssignal

Spitze-Spitze-Spannung auf dem Bildschirm (Mitte der Sinuskurve bei 0 V)

Effektivwert-Spannung auf dem Bildschirm (Mitte der Sinuskurve bei 0 V)

TPS2000B-Eingang (1fach)

600 Veff CAT II

300 Veff CAT II

40 VSp-Sp

14,1 Veff

TPP0101 (100 MHz)

TPP0201 (200 MHz)

30 Veff

300 Veff CAT II

400 VSp-Sp

141 Veff

P5120 (20fach)

600 Veff CAT II

1000 Veff CAT II

800 VSp-Sp

282 Veff

P5122*2 (100fach)

600 Veff CAT II

1000 Veff CAT II

2828 VSp-Sp

1000 Veff

*1 Die Referenzleiter von passiven Tastköpfen sind nicht gedämpft, sodass Arbeitsspannungen oder Überspannungstransienten direkt an den Referenzleiter des Oszilloskops weitergeleitet werden. Der Nennwert für die potenzialfreie Referenz eines passiven Tastkopfes darf deshalb niemals über dem Nennwert für die potenzialfreie Referenz des Oszilloskops liegen.

*2 Der Tastkopf P5122 sollte nicht für AC-gekoppelte Messungen von Signalen mit einem Gleichstrom-Offset von mehr als 300 V verwendet werden. Der P5120 ist der empfohlene Tastkopf zum Messen der Restwelligkeit bei DC-Hochspannungsnetzteilen.

Beschleunigen der Entwicklung und Testphase von industriellen Netzsystemen und Schaltkreisen

Angefangen von Mobiltelefonen bis hin zu industriellen Antriebssystemen ist die Umrichtertechnik mit wesentlichen Fortschritten im Hinblick auf Leistung und energetischen Wirkungsgrad einhergegangen. Doch selbst elementarste Aufgaben wie das Darstellen des Ein- und Ausgangs eines Wandlers stellen aufgrund verschiedener Referenzspannungsquellen eine Herausforderung dar. Wegen der unterschiedlichen Referenzpunkte ist es zudem schwierig, Signale von Steuerkreisen und von Hauptstromkreisen gleichzeitig darzustellen. Der Einsatz massebezogener Oszilloskope bei diesen Anwendungen kann ohne die geeigneten Differenztastköpfe Schäden an Schaltkreisen verursachen und zu falschen Messergebnissen führen. Hinsichtlich der Fehlerbereinigung in der Umrichtelektronik treten dank der IsolatedChannel-Technologie weniger Schäden auf, und auch die gegenseitige Beeinflussung von Schaltkreisen wird minimiert.

Zur Durchführung von Stromnetzmessungen ist für das TPS2000B die Strommesssoftware TPS2PWR1 optional erhältlich. Diese ermöglicht fortschrittliche Strommessungen direkt am Oszilloskop, und zwar zum Einstiegspreis.

Zur Optimierung der Leistung von Schaltelementen ergänzt die Strommesssoftware das TPS2000B um wichtige Messungen – wie etwa die Messung automatischer Schaltverluste oder dV/dt- und dI/dt-Cursormessungen.

Thumbnail

3-Phasen-Leistungsmessungen von variablen Frequenzsteuerungen.

Thumbnail

Durchführen von Oberwellenverzerrungsmessungen mit der Software TPS2PWR1

Zum Messen der AC-Netzspannung und zum Prüfen der Wirkung auf das Energieverteilungssystem stellt die Strommesssoftware den Oberwellengehalt bis zur 50. Oberwelle dar, gibt die Phase sowie den Blindleistungsverbrauch an und ermöglicht Messungen des Leistungsfaktors. Wenn Sie das TPS2014B oder das TPS2024B mit vier Kanälen einsetzen, können Sie sich 3-Phasen-Spannungen oder -Ströme darstellen lassen.

Es sind zwei „Leistungsbündel“ erhältlich, in denen die Tastköpfe gemeinsam mit der Messsoftware enthalten sind. Jedes Paket mit einer Kombination aus vier Tastköpfen und der Strommesssoftware TPS2PWR1 ist jeweils zu einem günstigeren Preis erhältlich als die Summe aus den einzelnen Produkten. Das TPS2PBND-Paket enthält vier passive, 20-fache Hochspannungstastköpfe des Modells P5120 sowie die Strommesssoftware TPS2PWR1. Im TPS2PBND2-Paket hingegen sind vier passive, 100-fache Hochspannungstastköpfe des Modells P5122 sowie die Strommesssoftware enthalten.

Schnelles Prüfen und Charakterisieren von Signalen mit der DRT-Sampling-Technologie
Thumbnail

Erstmalig möglich: Erfassung von flüchtigen Glitches mit DRT-Sampling-Technologie (Digital Real-Time).

Mit der DRT-Sampling-Technologie (Digital Real-Time) der TPS2000B-Serie können Sie eine Vielzahl von Signaltypen gleichzeitig auf vier Kanälen charakterisieren. Durch diese Erfassungstechnologie können Hochfrequenzereignisse wie Glitches und Flankenabweichungen aufgezeichnet werden, die andere, vergleichbare Oszilloskope nicht erfassen. So können Sie sicher sein, dass Sie eine präzise Darstellung eines Signals erhalten.

Leichtes Analysieren und Dokumentieren der Messergebnisse
Thumbnail

Beschleunigen der Dokumentation und Analyse von Messergebnissen mit der OpenChoice®-Software und dem integrierten CompactFlash®-Massenspeicher.

Mit der FFT-Funktion (schnelle Fourier-Transformation) der TPS2000B-Serie können sie schnell Signalstörungen, Übersprechen und die Effekte von Vibration mit der Frequenzbereichsanalyse untersuchen. Anschließend können Sie Ihre Messergebnisse mit dem integrierten CompactFlash®-Massenspeicher mühelos dokumentieren.

Zum Erfassen, Speichern und Analysieren Ihrer Messergebnisse auf Ihrem PC kann die mitgelieferte OpenChoice®-PC-Software verwendet werden. Jedes Oszilloskop der TDS2000C-Serie wird mit einer kostenlosen Tektronix-Sonderausgabe der Software LabVIEW SignalExpress™ von National Instruments ausgeliefert, die grundlegende Funktionen für Gerätesteuerung, Datenaufzeichnung und Analyse bereitstellt. Die optionale SignalExpress Professional Edition verfügt über mehr als 200 integrierte Funktionen, die zusätzliche Signalverarbeitung, erweiterte Analyse, Wobbeln, Grenzwertprüfung und Möglichkeiten für benutzerdefinierte Maßnahmen bietet.

SignalExpress unterstützt das gesamte Spektrum von Tektronix Tischgeräten*3 und ermöglicht das Verbinden aller Geräte Ihres Prüflabors. Über eine einzige intuitive Benutzeroberfläche stehen Ihnen die umfassenden Werkzeuge jedes Geräts zur Verfügung. Dadurch können Sie über Ihren PC komplexe Messungen, die mehrere Geräte umfassen, automatisieren, Daten über einen längeren Zeitraum aufzeichnen, Daten mehrerer Geräte zeitlich korrelieren und die Ergebnisse einfach erfassen und analysieren. Nur Tektronix bietet eine Testeinrichtung mit intelligenten Geräten, die das Debugging Ihrer komplexen Designs vereinfachen und beschleunigen.

*3 Unter www.tektronix.com/signalexpress lässt sich ermitteln, welche der Tektronix-Geräte von der Tektronix-Sonderausgabe der Software NI LabVIEW SignalExpress unterstützt werden.

Korrelieren der Daten aus Büro, Labor und Außendienst*4
Thumbnail

Dank des kompakten, tragbaren Formats der Modelle der TPS2000B-Serie können Sie leicht Daten aus Büro, Labor und Außendienst korrelieren.

Thumbnail

Entdecken Sie die Vorzüge einer praktisch vollständigen Unabhängigkeit von einer externen Stromversorgung, denn die Akkus können selbst im laufenden Betrieb gewechselt werden (Hot-Swap).

Die TPS2000B-Serie verfügt über die längste Akkulebensdauer vergleichbarer Geräte – 8 Stunden und mehr – und ist leicht tragbar, so dass Sie die Geräte im Büro, Labor und Außendienst einsetzen können. Entdecken Sie die Vorzüge einer praktisch vollständigen Unabhängigkeit von einer externen Stromversorgung, denn die Akkus können selbst im laufenden Betrieb gewechselt werden (Hot-Swap).

Optimieren Sie Ihre Produktivität
Thumbnail

Einfache Verwendung des Oszilloskops selbst unter schwierigen Betriebsbedingungen, z. B. durch Knöpfe wie bei analogen Geräten für jeden Kanal und beleuchtete Menütasten.

Das Oszilloskop besitzt ein Bedienfeld am Frontpaneel, was den meisten Benutzern vertraut sein sollte. Für jeden Kanal gibt es spezielle Steuerelemente zum Skalieren und Positionieren. Durch Funktionen wie die automatische Einstellung, die automatische Bereichseinstellung, die automatischen Messungen, den Tastkopfüberprüfungsassistenten und die kontextbezogene Hilfe verringert sich die Messdauer. Hintergrundbeleuchtete Menütasten unterstützen Sie beim Arbeiten unter anspruchsvollen Bedingungen – von hellem Tageslicht bis zu schwach beleuchteten Umgebungen.

Leistung, auf die Sie zählen können

Zusätzlich zu unserem branchenführenden Service und Support wird auf jedes Oszilloskop der TPS2000B-Serie standardmäßig eine dreijährige Garantie gewährt.

*4 Weitere Informationen finden Sie in den Angaben zu Umwelt- und Sicherheitsaspekten.

Technische Daten

Elektrische Kenndaten der TPS2000B-Serie

Funktion

TPS2012B

TPS2014B

TPS2024B

Separate Kanäle

2

4

4

Bandbreite*5 (MHz)

100

100

200

Abtastrate (GS/s) pro Kanal

1,0

1,0

2,0

Aufzeichnungslänge

2.500 Punkte

Anzeige (1/4 VGA LCD)

Farbe

Akkubetrieb

Kapazität für zwei im laufenden Betrieb austauschbare Akkus (Hot-Swap)

Ein Standard-Akku ermöglicht 4 Stunden Akkubetrieb

Optionaler, zusätzlicher Akku verlängert Akkubetrieb auf 8 Stunden

Durchgängiger Akkubetrieb durch Austauschen der Akkus im laufenden Betrieb möglich

Automatische Messungen

11

Isolierter externer Triggereingang (impedanzisoliert)

Ja

Vertikale Auflösung

8-Bit (normal oder mit Mittelwertbildung)

Vertikalempfindlichkeit

2 mV bis 5 V/Skalenteil bei allen Modellen mit kalibrierter Feineinstellung

DC-Vertikalgenauigkeit

±3%

Vertikaler Zoom

Vertikales Vergrößern oder Verkleinern von Live- oder angehaltenen Signalen

Max. Eingangsspannung (1 MΩ)

300 Veff CAT III vom BNC-Signal zum BNC-Gehäuse

Potenzialfreie Spannung

600 Veff CAT II vom BNC-Gehäuse zur Erdung

Positionsbereich

2 mV bis 200 mV/Skalenteil ±1,8 V

>200 mV bis 5 V/Skalenteil ±45 V

Bandbreitenbegrenzung

20 MHz

Linearer dynamischer Bereich

±5 div

Zeitbasis-Einstellbereich

5 ns bis 50 s/Skalenteil

5 ns bis 50 s/Skalenteil

2,5 ns bis 50 s/Skalenteil

Genauigkeit der Zeitbasis

50 ppm

Eingangsimpedanz

1 MΩ ±2 % parallel zu 20 pF

Eingangskopplung

AC, DC, GND

Horizontaler Zoom

Horizontales Vergrößern oder Verkleinern von direkt erfassten oder angehaltenen Signalen

FFT

Standard

RS-232, parallele Schnittstellen (Centronics)

Standard

PC-Anschluss

Standard

Integrierter CompactFlash®-Massenspeicher

Standard

Leistungsmessungen

Optionales Paket für die Analyse des momentanen Leistungssignals, Signalanalyse, Oberwellenanalyse, Schaltverlust, Phasenwinkel, dV/dt- und dI/dt-Cursor

*5 Bandbreite von 20 MHz bei 2 mV/Skalenteil, alle Modelle. Beim TPS2024B beträgt die Bandbreite 200 MHz (typisch) bei 5 mV/Skalenteil. Die Bandbreite beträgt 200 MHz bei 10 mV/Skalenteil und mehr – bei einer Betriebstemperatur von 0 bis 40 °C. Die Bandbreite beträgt 180 MHz bei allen V/Skalenteil-Einstellungen von 10 mV/Skalenteil und mehr – bei einer Betriebstemperatur von 0 bis 50 °C.

Erfassungsmodi

Modus

Beschreibung

Spitzenwerterfassung

Erfassung von Hochfrequenz- und zufälligen Glitches. Erfasst selbst Glitches mit einer Breite von nur 12 ns (typisch) mit Hilfe von Erfassungshardware bei allen Zeit/Skalenteil-Einstellungen von 5 µs/Skalenteil bis 50 s/Skalenteil

Abtastung

Nur Abtastdaten

Mittelwert

Auswählbares Signal, gemittelt: 4, 16, 64, 128

Einzelfolge

Mithilfe der Taste EINZELFOLGE lässt sich jeweils eine getriggerte Einzelfolgeerfassung erfassen.

Abtast-/Rollmodus

Mit den Erfassungszeitbasiseinstellungen von ≥100 ms/Skalenteil

Triggersystem (Nur Hauptsystem)

Merkmal

Beschreibung

Triggermodi

Auto, Normal, Einzelfolge

Triggerarten

Trigger

Beschreibung

Flanke (ansteigend oder abfallend)

Herkömmlicher pegelgesteuerter Trigger. Positive oder negative Steigung an jedem Eingang.

Kopplungsarten: AC, DC, Rauschunterdrückung, HF-Unterdrückung, NF-Unterdrückung

Video

Triggern auf alle Zeilen oder einzelne Zeilen, auf ungerade/gerade oder alle Felder von Composite-Video oder Sendestandards (NTSC, PAL, SECAM)

Pulsbreite (oder Glitch)

Triggern auf eine Pulsbreite kleiner als, größer als, gleich oder ungleich einer wählbaren Zeitbeschränkung im Bereich von 33 ns bis 10 s

Triggerquelle

Merkmal

Beschreibung

2-Kanal-Modelle

CH1, CH2, Ext, Ext/5, Ext/10

4-Kanal-Modelle

CH1, CH2, CH3, CH4, Ext, Ext/5, Ext/10

Triggeransicht

Zeigt das Triggersignal bei gedrückter Taste „TRIG VIEW“ an.

Triggersignalfrequenz-Anzeige

Sechsstellige Frequenzanzeige für die Triggerquelle.

Cursor

Merkmal

Beschreibung

Arten

Spannung, Zeit

Messungen

ΔT, 1/ΔT (Frequenz), ΔV, dV/dt*6, dI/dt*6

Messsystem

Merkmal

Beschreibung

Automatische Signalmessungen

Periode, Frequenz, +Breite, ­Breite, Anstiegszeit, Abfallzeit, Max, Min, Spitze-zu-Spitze, Mittelwert, Zyklus-Effektivwert

Signalverarbeitung

Merkmal

Beschreibung

Operatoren

Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, FFT

FFT

Fenster: Hanning, Flat-Top, Rechteck; 2048 Abtastpunkte.

Quellen

   2-Kanal-Modelle

CH1 – CH2, CH2 – CH1, CH1 + CH2, CH1 × CH2

   4-Kanal-Modelle

CH1 – CH2, CH2 – CH1, CH3 – CH4, CH4 – CH3, CH1 + CH2, CH3 + CH4, CH1 × CH2, CH3 × CH4

Auto-Setup-Menü

Automatisches Setup aller Kanäle per Tastendruck, geeignet für die vertikalen, horizontalen und Triggersysteme, wobei das Auto-Setup auch rückgängig gemacht werden kann

Autorange

Benutzer können Prüfpunkte ändern, ohne das Oszilloskop zurückzusetzen.

Auto-Setup-Menü für eine Vielzahl von Signaltypen

Signaltyp

Optionen des Auto-Setup-Menüs

Rechtecksignal

Einzelzyklus, Mehrfachzyklus, ansteigende bzw. abfallende Flanke

Sinussignal

Einzelzyklus, Mehrfachzyklus, FFT-Spektrum

Video (NTSC, PAL, SECAM)

Video (NTSC, PAL, SECAM)

Halbbild:

   Alle, Ungerade oder Gerade Zeile: alle oder auswählbare Zeilennummer

Nichtflüchtiger Speicher

Merkmal

Beschreibung

Nichtflüchtiger Speicher

CompactFlash® bis zu 2 GB

Referenz-Signalanzeige

Zwei 2500-Punkt Referenzsignale

Signalspeicherung

96 oder mehr Referenz-Signale pro 8 MB

Setups

4.000 oder mehr Frontpaneel-Setups pro 8 MB

Bildschirmdarstellungen

128 oder mehr Bildschirminhalte pro 8 MB (die genaue Zahl hängt vom ausgewählten Dateiformat ab)

Alle speichern

12 oder mehr „Alle speichern“-Aktionen pro 8 MB. Bei jedem Vorgang „Alle speichern“ werden 2 bis 9 Dateien erstellt (Setup, Bild sowie eine Datei für jedes angezeigte Signal)

Technische Daten des Displays

Merkmal

Beschreibung

Display

1/4 VGA – aktives TFT-LCD-Farbdisplay

Interpolation

Sin(x)/x

Darstellungsarten

Punkte, Vektoren

Nachleuchten

Aus, 1 s, 2 s, 5 s, unendlich

Format

YT und XY

E/A-Schnittstelle

Merkmal

Beschreibung

RS-232-Anschluss (Standard)

DTE, 9-polig

RS-232- Programmierbarkeit

Full Talk/Listen-Modi. Kontrolle aller Modi, Einstellungen und Messungen. Baudrate bis zu 19.200

Massenspeicher CompactFlash®- Speicher

Alle CompactFlash®-Karten vom Typ 1 bis zu 2 GB verwendbar (Karte nicht enthalten)

Integrierte Uhr/Kalender

PC-Kommunikations- software „OpenChoice“

Direkte Verbindung vom Oszilloskop zum PC über RS-232.

Übertragen und Speichern von Einstellungen, Signalen, Messungen und Bildschirminhalten.

Umfasst eine Windows-Desktopanwendung für die Datenübertragung in Ergänzung zu den praktischen Symbolleisten-Add-Ins für Microsoft Word und Excel

Druckeranschluss (Standard)

Parallel, Centronics

   Bilddateiformate

TIFF, PCX (PC Paint Brush), BMP (Microsoft Windows), EPS (Encapsulated Postscript) und RLE

   Druckerformate

Bubble Jet, DPU-411, DPU-412, DPU-3445, Thinkjet, Deskjet, Laser Jet, Epson Dot (9- oder 24-polig), Epson C60, Epson C80

   Format

Querformat und Hochformat

*6 Leistungsanalyse-Anwendung TPS2PWR1 erforderlich.

Umgebung und Sicherheit

Merkmal

Beschreibung

Temperatur

   Betrieb

0 bis +50 °C

   Lagerung

-40 bis +71 °C

Luftfeuchtigkeit

Oszilloskope der TPS2000B-Serie sind nicht für den Einsatz in feuchten oder nassen Umgebungen geeignet

   Betrieb

Hoch: 50 °C / 60 % relative Luftfeuchtigkeit

Niedrig: 30 °C / 90 % relative Luftfeuchtigkeit

   Lagerung

Hoch: 55 bis 71 °C / 60 % relative Luftfeuchtigkeit WBGT

Niedrig: 30 bis 0 °C /

Höhe über NN

   Betrieb

Bis zu 3.000 m

   Lagerung

15.000 m

Belastungsgrad 2

Das Gerät darf nicht in Umgebungen betrieben werden, in denen leitende Verschmutzungen vorhanden sind (wie in IEC61010-1:2001 definiert).

Gehäuseeinstufung

   IP30

Wenn die CompactFlash®-Karte und die Leistungsanalyse-Software installiert sind (wie in IEC60529:2001 definiert)

Elektromagnetische Verträglichkeit

Entspricht den Bestimmungen der Richtlinie 89/336/EEC.

Entspricht oder übertrifft: Australisches EMV-Rahmenwerk, Emissionsstandard AS/NZS 2064.1/2

Sicherheit

UL61010-1: 2004. CAN/CSA22.2 Nr. 1010.1: 2004. EN61010-1: 2001.

Der Masseleiter der Tastköpfe TPP0101/TPP0201 darf nicht an eine potenzialfreie Spannung von >30 Veff gelegt werden. Verwenden Sie einen P5122 oder P5120 (bis zu 600 Veff CAT II) oder einen ähnlich ausgelegten passiven Hochspannungstastkopf oder einen geeigneten Hochspannungs-Differentialtastkopf, wenn mit dem Masseleiter potenzialfreie Messungen über 30 VRMS vorgenommen werden

CAT-Einstufungen

Überspannungskategorien

Kategorie

Produktbeispiele für diese Kategorie

CAT III (Kategorie III)

Verteilerebene, feste Installationen

CAT II (Kategorie II)

Lokale Ebene, Geräte, tragbare Ausrüstung

CAT I (Kategorie I)

Signalebene in Sondergeräten oder -geräteteilen, Telekommunikationseinrichtungen, Elektronik

 

Material - Der TPSBAT-Akku enthält weniger als 8 Gramm Lithiumentsprechung.

Abmessungen und Gewicht

GERÄT

Abmessungen

mm

Zoll

Breite

336,0

13,24

Höhe

161,0

6,33

Tiefe

130,0

5,10

Gewicht

kg

lbs

Nur Gerät

2,7

6,0

   mit einem Akku

3,2

7,0

   mit zwei Akkus

3,7

8,0

GERÄTETRANSPORT

Verpackungsab- messungen

mm

Zoll

Breite

476,2

18,75

Höhe

266,7

10,50

Tiefe

228,6

9,00

Bestellinformationen

TPS2012B, TPS2014B, TPS2024B

Digitalspeicher-Oszilloskope

Standardzubehör

Zubehör

Beschreibung

Tastköpfe

TPP0101 100 MHz, 10-facher passiver Tastkopf für TPS2012B und TPS2014B; TPP0201 200 MHz, 10-facher passiver Tastkopf für TPS2024B; standardmäßig ein Tastkopf pro Kanal

Akku (1)

Lithium-Ionen-Akku mit Messanzeige für eine Lebensdauer des Akkus von 4 Stunden. Für 8 Stunden durchgängigen Akkubetrieb sind zwei Akkus erforderlich.

USB-/RS-232-Kabel

Ein Kabel, mit dem ein PC-USB-Anschluss mit dem RS-232-Anschluss an der Rückseite des Oszilloskops verbunden werden kann

OpenChoice®: Software für PC-Anschluss

Eine Vielzahl von Programmen, mit denen eine rasche und einfache Kommunikation zwischen MS-Windows-Rechnern und Oszilloskopen der TPS2000B-Serie ermöglicht wird

Tektronix-Ausgabe der Software NI SignalExpress™

Ein Programm, mit dem eine einfache Kommunikation zwischen der PC-basierten Software NI SignalExpress und Oszilloskopen der TPS2000B-Serie ermöglicht wird

Dokumentation

Benutzerhandbuch (erhältliche Sprachoptionen siehe weiter unten)

Netzteil mit Netzkabel

 

NIM/NIST – rückführbares Kalibrierungszertifikat

 

Frontschutzdeckel

 

Empfohlenes Zubehör

Zubehör

Beschreibung

TPS2PBND2

Leistungsbündel für Oszilloskope der TPS2000B-Serie. Umfasst 4 passive 100-fache Hochspannungstastköpfe des Modells P5122 sowie die Software TPS2PWR1 für Leistungsmessung und -analyse

TPS2PWR1

Anwendungspaket für Leistungsmessungen. Sofortanalyse des Leistungssignals, Signalanalyse, Oberwellenanalyse, Schaltverlust, Phasenwinkel, dV/dt- und dI/dt-Cursor

WSTRO

WaveStar-Software; Microsoft-Windows-Anwendung für Signalerfassung, Analyse, Dokumentation und Kontrolle vom PC aus. Bietet umfassende Funktionen zur Datenmessung, Analyse, Ferneinstellung und Diagrammerstellung bei Oszilloskopen

TPSBAT

Zusätzlicher Akku

TPSCHG

Akkuladegerät

AC2100

Tragetasche für das Messgerät

HCTEK4321

Hartschalenkoffer für das Messgerät (AC2100 erforderlich)

077-0447-xx

Wartungshandbuch – nur in Englisch

077-0444-xx

Programmieranleitung – nur in Englisch

Empfohlene Tastköpfe

Zubehör

Beschreibung

A621

Wechselstromtastkopf/BNC, 2000 A, 5-50 kHz

A622

Gleichstrom-/Wechselstromtastkopf/BNC, 100 A, 100 kHz

P5122*2

Passiver Hochspannungstastkopf 100-fach mit 200 MHz

P5205

Aktiver Hochspannungs-Differenzialtastkopf (1.300 VSp-Sp, 100 MHz), (Netzteil 1103 erforderlich)

P5210

Aktiver Hochspannungs-Differenzialtastkopf (5.600 VSp-Sp, 50 MHz), (Netzteil 1103 erforderlich)

CT2

Wechselstromtastkopf, 2,5 A, 200 MHz

TCP202

Wechselstrom-/Gleichstromtastkopf mit 15 A, 50 MHz (Netzteil 1103 erforderlich)

TCP303/TCPA300

Gleichstrom-/Wechselstromtastkopf/Verstärker, 150 A, 15 MHz

TCP305/TCPA300

Gleichstrom-/Wechselstromtastkopf/Verstärker, 50 A, 50 MHz

TCP312/TCPA300

Gleichstrom-/Wechselstromtastkopf/Verstärker mit 30 A, 100 MHz

TCP404XL/TCPA400

Gleichstrom-/Wechselstromtastkopf/Verstärker, 500 A, 2 MHz

*2 Der Tastkopf P5122 sollte nicht für AC-gekoppelte Messungen von Signalen mit einem Gleichstrom-Offset von mehr als 300 V verwendet werden. Der P5120 ist der empfohlene Tastkopf zum Messen der Restwelligkeit bei DC-Hochspannungsnetzteilen.

Internationale Netzstecker

Option

Beschreibung

Opt. A0

Nordamerika

Opt. A1

Europa allgemein

Opt. A2

Großbritannien

Opt. A3

Australien

Opt. A5

Schweiz

Opt. A6

Japan

Opt. A10

China

Opt. A11

Indien

Opt. A12

Brasilien

Opt. A99

Kein Netzkabel oder Netzteil

Kabel für Zubehör

Kabel

Beschreibung

012-1241-xx

RS-232, 9-polige Buchse auf 25-poligen Stecker, 4,6 m für Modems

012-1651-xx

RS-232, 9-polige Buchse auf 9-poligen Stecker, Nullmodem, für Computer

012-1380-xx

RS-232, 9-polige Buchse auf 25-poligen Stecker, Nullmodem, für Computer

012-1214-xx

Centronics, 25-poliger Stecker auf 36-poligen Centronics, 2,4 m, für parallele Druckerschnittstellen

Sprachen für internationale Benutzerhandbücher

Option

Beschreibung

Das jeweilige Handbuch umfasst auch ein übersetztes Frontpaneel-Overlay.

Opt. L0

Englisch (071-1441-xx)

Opt. L1

Französisch (071-1442-xx)

Opt. L2

Italienisch (071-1443-xx)

Opt. L3

Deutsch (071-1444-xx)

Opt. L4

Spanisch (071-1445-xx)

Opt. L5

Japanisch (071-1446-xx)

Opt. L6

Portugiesisch (071-1447-xx)

Opt. L7

Chinesisch, vereinfacht (071-1448-xx)

Opt. L8

Chinesisch, traditionell (071-1449-xx)

Opt. L9

Koreanisch (071-1450-xx)

Opt. L10

Russisch (071-1451-xx)

Serviceoptionen

Option

Beschreibung

Opt. SILV200

Standard-Garantie auf 5 Jahre verlängert

 

Garantiehinweis

Drei Jahre Garantie, umfasst Arbeit und Teile. Ausgenommen sind Tastköpfe und Zubehör.

 

Beschleunigung der Produktentwicklung bei einem überragenden Preis-/Leistungsverhältnis

Tektronix verfügt über ein umfassendes Angebot an bewährten modernsten Impuls-, Mess-, Erfassungs- und Analysegeräten, mit denen alle Phasen der Produktentwicklung vereinfacht und beschleunigt werden können – vom Einschalten und Verifizieren über die Fehlersuche und das Validieren bis hin zu Charakterisierung und Test. So können Sie Ihre Produkte Ihren Kunden gleich dann zur Verfügung stellen, wenn der Bedarf entsteht – oder vielleicht auch schon früher.

 

Abrundete Lösung durch Tektronix-Support

Wann immer Sie Hilfe benötigen, können Sie sich darauf verlassen, dass der Tektronix-Support mögliche Unannehmlichkeiten, Verzögerungen oder Unterbrechungen des Betriebs minimiert – und das weltweit: www.tektronix.com/support

  • Unübertroffenes Fachwissen und jahrelange Erfahrung in der Beantwortung von technischen Fragen rund um die Uhr
  • Branchenweit führende Reaktionszeit
  • 90 Tage vorbehaltlose Service-Garantie
  • Kein Kleingedrucktes, keine Ausnahmen, keine Überraschungen
  • Weltweiter Support in mehr als 50 Ländern
Last Modified:
Downloads
Download

Laden Sie Handbücher, Datenblätter, Software und vieles mehr herunter:

Go to top